So senken Sie die Einkaufspreise

für Schaltanlagen um bis zu 10%

Gehören Sie auch zu den Maschinenbauern, die ihre Maschinen mechanisch bereits modularisiert, diesen Schritt bei der Steuerung aber noch nicht vollzogen haben?  Das ist schade, denn damit lassen Sie nicht nur grosse Potentiale zur Beschleunigung von Verkaufs-, Liefer- und Serviceprozessen ungenutzt und binden dazu noch wertvolle Entwicklungsressourcen für die Auftragsbearbeitung: eine relativ einfach erreichbare Kosteneinsparung bei der Schaltanlage von bis zu 10% des Einkaufspreises bleibt auf der Strecke!


Die Fähigkeit, Maschinen flexibel an die konkreten Anforderungen des Kunden anzupassen, gibt Klein- und Mittelständischen Unternehmen klare Vorteile im Wettbewerb. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, sind viele Maschinen bereits modularisiert – oft aber nur mechanisch. Das bedeutet im konkreten Auftragsfall aber erheblichen Aufwand: Zum einen sind Adaptionen im Schema und Anpassungen in den Fertigungsunterlagen notwendig, zum anderen bedeutet es in der Produktion immer die (kostenintensive) Herstellung einer individuellen Schaltanlage. 


Ein modulares Schaltanlagenkonzept löst diese Problematik. Die Inititalaufwändungen fallen weg, der Herstellungsprozess wird durch auftragsindividuelle Fertigungsunterlagen effizienter. Viel effizienter.



Business Case ermöglicht Vergleich



Für eine konkrete Maschinensteuerung (modulare Druckmaschine, Schaltanlage mit Einkaufspreis in der Grössenordnung von ca. 80.000 EUR) liegt Pantec Automation nun ein realer Business Case vor. Vor der Schaltanlagenmodularisierung löste die Bestellung der Schaltanlage bei jedem Kundenprojekt einen Engineeringaufwand (Auftragsklärung und Adaption des Elektroschemas) von ca. 1'000 EUR aus, der Aufwand zum Erstellen der gesamten Fertigungsunterlagen musste mit weiteren ca. 1'000 EUR kalkuliert werden. Durch den individuellen Bau der Schaltanlage waren die Fertigungskosten mit ca. 18'000 EUR zu veranschlagen.

Schaltanlagenmodularisierung bringt signifikantes Einsparungspotential


Mit der Umstellung auf ein modulares Hardwarekonzept ergaben sich zwei wesentliche Einsparungsmöglichkeiten beim Schaltanlagenbau


1. Kein Initialaufwand mehr

Mit der Modularisierung hat sich nun der Aufwand rund um den Bau der Schaltanlage signifikant reduziert. Der Maschinenbauer legt mittels eines Konfigurators die genaue Maschinenfunktion und damit die Steuerungskonfiguration fest. Dadurch entfallen die Aufwändungen für Projektierung und Adaption der Fertigungsunterlagen komplett.


2. Optimierte Arbeitsmittel für die Fertigung


Aus Fertigungssicht werden den Produktionsmitarbeitern optimierte Fertigungsdokumente bereitgestellt (Schemaunterlagen, Bestückungspläne, Stücklisten, …), die genau auf diesen individuellen Auftrag bezogen sind.


10% Kosteneinsparung

Beim oben erwähnten Business Case zeigt sich nun eine interessante Entwicklung. Nach nur 3 gebauten Schaltschränken haben sich die Montagekosten um ein Drittel (von ca. 18.000 EUR auf 12.000) reduziert. Da in den Fertigungsunterlagen die genaue Spezifikation des Auftrages angeführt ist, sind Rückfragen nicht notwendig und auch Fehler bei der Erstellung in der Elektroplanung ausgeschlossen.
Farbcodierte Litzensets, welche bereits beschriftet und auf die Einbaulänge abgelängt sind, gewährleisten eine schnelle Verdrahtung.

Somit ergeben sich für jeden Auftragsfall Einsparungen in der Höhe von ca. 8000 EURO, oder 10% des Einkaufspreises.

Entfall Projektierung                                      EUR 1000,-
Entfall Adaption Fertigungsunterlagen           EUR 1000,-
Reduzierter Fertigungsaufwand                     EUR 6000,-


Fazit: Mit der Modularisierung der Schaltanlage lassen sich für einen Maschinenbauer bis zu 10% der Kosten im Einkauf einsparen. Dies auch bei Schaltschränken, bei denen sich die Kosten zu ¼ auf Arbeit und ¾ auf Material belaufen. Nebenbei lassen sich mit der Modularisierung dadurch  auch sämtliche Prozesse von Vertrieb- Produktion und Service beschleunigen.

Auch bei Ihrer Schaltanlage sind bis zu 10% Einsparung drinnen - Reden Sie mit uns!